Crailsheim in der Region

Mit 33.000 Einwohner ist Crailsheim nach Heilbronn und Schwäbisch Hall die drittgrößte Stadt in Heilbronn-Franken. Die Stadt Crailsheim ist Mittelzentrum und versorgt die Bevölkerung in ihrem weiten Einzugsgebiet bis über die bayerische Grenze mit Infrastrukturen, Arbeitsplätzen, Bildungsangeboten, Handel und Dienstleistungen. Über 8.000 Menschen kommen täglich zur Arbeit nach Crailsheim.

Die Positionierung der Stadt Crailsheim im regionalen Kontext wird u.a. durch die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren im Umfeld wahrgenommen:

Magisches Dreieck Crailsheim – Dinkelsbühl – Ellwangen
Eine besonders enge Zusammenarbeit besteht seit 2004 mit den Städten Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach/Bayern) und Ellwangen (Ostalbkreis). Ziel ist die Entwicklung und Profilierung des gemeinsamen Lebens-, Wirtschafts- und Entscheidungsraums, der durch Landes-, Regions- und Landkreisgrenzen durchschnitten wird. Projekte sind z.B. ein gemeinsamer Wirtschaftstag, das Freizeitmagazin Magisch, die Förderung des öffentlichen Verkehrs oder der Ball des Magischen Dreiecks. Vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg wurde das Magische Dreieck im Jahr 2009 ausgezeichnet.

 

Lebensmittelcluster
Das neu ins Leben gerufene Lebensmittelcluster im Landkreis Schwäbisch Hall soll in Zukunft helfen, die Zusammenarbeit der Akteure der Lebensmittelwirtschaft zu intensivieren und so ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Es ist das erste und bisher einzige Cluster (Netzwerk eng zusammenarbeitender Unternehmen) seiner Art in Baden-Württemberg, was allein schon seine Bedeutung verdeutlicht.  Auf Initiative der Crailsheimer Wirtschaftsförderung entstand die Kooperation mit Stadt, Landkreis und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Schwäbisch Hall. Gemeinsam bewarb man sich für den Wettbewerb des Wirtschaftsministeriums zur Stärkung regionaler Cluster in Baden-Württemberg 2010 und hatte Erfolg.  Am 18.04.2011 fiel mit der Auftaktveranstaltung des Lebensmittelclusters der eigentliche Startschuss des Projekts, bei dem neben Edith Köchel vom Wirtschaftministerium Landrat Gerhard Bauer sowie die Oberbürgermeister Rudolf Michl (Crailsheim) und Hermann-Josef Pelgrim (Schwäbisch Hall) anwesend waren. Aufgabe ist es nun, Konzepte zu entwickeln, die alle vernetzten Unternehmen des Clusters zukünftig zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit führen. Aktuelle Informationen zum Lebensmittelcluster Schwäbisch Hall finden Sie unter: www.wfgonline.de.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG)
Die Stadt Crailsheim und die WFG betreiben gemeinsam eine Reihe von Projekten im Bereich Wirtschaftsförderung. Zu nennen sind der gemeinsame Auftritt auf Messen (z.B. Gewerbeimmobilienmesse expo real in München) und die Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Frauenwirtschaftstag 2010).

Hohenlohe+Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
Im Tourismusbereich arbeitet die Stadt Crailsheim über die eigenen Werbemaßnahmen hinaus mit der regionalen Tourismuswerbung zusammen. Beispiele sind die Entwicklung neuer Angebote (z.B. Bierpass) und die gemeinsame Werbung (z.B. Messestand auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart und Magazin „guck mal“).

Industrie- und Handelskammer, Geschäftsstelle Schwäbisch Hall
Bestandspflege, Fördermittelberatung und Existenzgründungsberatung sind die wichtigen Themen der Zusammenarbeit zwischen der Stadt Crailsheim und der IHK. Die IHK bietet monatlich einen Sprechtag zur Existenzgründungsberatung im Crailsheimer Rathaus an. In der Mitgliederzeitschrift der IHK ist Crailsheim mit Werbung für die Gewerbegebiete vertreten.

Packaging Valley e.V.
Das Gebiet Crailsheim-Schwäbisch Hall ist das weltweite Zentrum des Verpackungsmaschinenbaus. In Crailsheim wirtschaften z.B. die Unternehmen Gerhard Schubert, groninger, Robert Bosch, R.WEISS, SVZ und Popp sehr erfolgreich. Zahlreiche Unternehmen haben sich zu einem Verbund zusammengeschlossen mit den Zielen, gemeinsam werblich aufzutreten, Fachkräfte anzusprechen und Aus- und Weiterbildung nach ihren Bedürfnissen zu organisieren. Der Packaging Valley e.V. und die Stadt Crailsheim arbeiten insbesondere im Standortmarketing eng zusammen.

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken

Das Standortmarketing für die „Region der Weltmarktführer“ wird auf regionaler Ebene durch die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) ausgeübt. Die WHF informiert durch ihre eigene Internetseite, das Standortmagazin "Wachstumsimpulse", Messeauftritte und Veranstaltungen. Die Stadt Crailsheim arbeitet mit der WHF bei Printprodukten und Messeauftritten zusammen, so z.B. im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse expo real 2009 in München.
 
Europäische Metropolregion Stuttgart
Im überregionalen Kontext ist es wichtig, sich in der Zusammenarbeit in der Europäischen Metropolregion Stuttgart zu engagieren. Hierzu nimmt die Wirtschaftsförderung der Stadt Crailsheim am Arbeitskreis „Wirtschaft und Innovation“ der Europäischen Metropolregion Stuttgart teil. Eingebracht werden die Crailsheimer Kompetenzfelder Verpackungsmaschinenbau, Ernährungswirtschaft, Logistik, Kreativwirtschaft und Energie.

Arbeitsgemeinschaften des Städtetags Baden-Württemberg
Des Weiteren hat sich die Wirtschaftsförderung der Stadt Crailsheim in die beiden Arbeitsgemeinschaften „Wirtschaftsförderung“ und „Europa“ des Städtetags Baden-Württembergs eingebunden.

Wirtschaftsjunioren, Regionalgruppe Schwäbisch Hall
Die Wirtschaftsjunioren bilden deutschlandweit Vereinigungen junger Unternehmer. Sie organisieren sich auf Landkreisebene in Regionalgruppen. Sie führen Veranstaltungen und Projekte durch und bieten Informationsaustausch für ihre Mitglieder. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Crailsheim begleitet die Wirtschaftsjunioren bei ihren Aktivitäten.

Große Kreisstadt Crailsheim

Marktplatz 1
74564 Crailsheim
Telefon: 07951/403-0
Fax: 07951/403-1400

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag-Freitag:
Donnerstag:        

  7.30 - 12.00 Uhr
  7.30 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr 

 

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag-Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:

7.30 - 17.00 Uhr
7.30 - 17.30 Uhr
7.30 - 12.00 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr

Bankverbindungen:

Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim
BLZ: 622 500 30, Konto-Nr.: 2 280
IBAN: DE74622500300000002280
BIC: SOLADES1SHA
 
VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim eG

BLZ: 622 901 10, Konto-Nr.: 1 400 002
IBAN: DE95622901100001400002
BIC: GENODES1SHA

Inhaltsverzeichnis Kontakt Druckansicht Seitenanfang