Veranstaltungen
Städtische Nachrichten
Webcam

Straßensperrungen

Infos f. Bauunternehmer zu verkehrsrechtlichen Anordnungen nach § 45 StVO

Wer öffentliche Wege, Straßen oder Plätze über das übliche Maß hinaus nutzt, also nicht zum Gehen, Fahren oder Parken, sondern dort für ein Bauvorhaben den Fahrbahn- oder Gehwegbelag aufgraben will, braucht dazu zweierlei Erlaubnisse:

  • eine Erlaubnis nach dem Straßen- und Wegerecht für die besondere Inanspruchnahme der öffentlichen Straße, die sogenannte Sondernutzungserlaubnis und
  • eine Erlaubnis nach dem Straßenverkehrsrecht wegen der Beeinträchtigung des Straßenverkehrs (verkehrsrechtliche Anordnung).

Diese Erlaubnisse werden in einem Bescheid gemeinsam erteilt.

In der Regel erfordern bestimmte Benutzungszwecke (Baustellen, Aufgrabungen, usw.) eine Vorsprache des Bauunternehmers bei den zuständigen Behörden. Erster Ansprechpartner ist gewöhnlich die Straßenverkehrsbehörde; für das Stadtgebiet Crailsheim ist dies das Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Verkehr.
Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, ohne eine persönliche Beratung eine Erlaubnis zu bekommen. Dies gilt insbesondere bei Aufgrabungen einfacher Art. Voraussetzung hierfür ist jedoch immer, dass damit nur eine geringe Verkehrsbeeinträchtigung verbunden ist.

Bauunternehmer, welche Arbeiten ausführen, die sich auf den Straßenverkehr (einschließlich Fußgängerverkehr) auswirken, müssen vor Beginn der Arbeiten eine Anordnung der Straßenverkehrsbehörde einholen.

  • Wie ist Ihre Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen
  • Wie ist der Verkehr, auch bei teilweiser Straßensperrung, zu beschränken, zu leiten und zu regeln
  • Wie ist die gesperrte Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen 


Es ist ratsam, den Antrag auf Anordnung von verkehrsbeschränkenden Maßnahmen rechtzeitig (14 Tage vor Baubeginn) zu stellen. Bei großen Baustellen wird den Bauunternehmern unbedingt geraten, frühzeitig Kontakt mit der Straßenverkehrsbehörde aufzunehmen.

Gebühren

Verkehrsrechtliche Anordnungen sind generell gebührenpflichtig. Die Gebührenhöhe richtet sich nach dem Umfang der Straßensperrung und der zeitlichen Dauer. Hier finden Sie die Auflistung der Gebühren.
Jahreserlaubnis für Kleinbaumaßnahmen: 500.- Euro

Formulare
Sondernutzung 
Baustellen


Ansprechpartner

Die Anträge auf Anordnung von verkehrsregelnden Maßnahmen sind beim Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Verkehr (Straßenverkehrsbehörde) des Fachbereichs Ordnung und Bürgerdienste im Rathaus, Marktplatz 1 und 2 per Post, Fax oder als E-Mail einzureichen.
Einen Antrag auf Anordnung von verkehrsregelnden Maßnahmen können Sie am Seitenende als Download abrufen. Beachten Sie bitte, dass Sie dem Antrag die notwendigen Unterlagen (Verkehrszeichenplan, Lageplan, usw.) beifügen.

 

Herr Schilp (Zi. 0.12)
Tel.: 07951 / 403-1207
Fax: 07951 / 403-2207
E-Mail: markus.schilp(at)crailsheim.de

Frau Immel (0.05)
Tel.: 07951 / 403-1257
Fax: 07951 / 403-2257
E-Mail: silke.immel(at)crailsheim.de

zusätzliches Fax: 07951 /  403-1276