Veranstaltungen
Städtische Nachrichten
Webcam

Datenschutzerklärung - Stadthallen-Studie

Allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung zur Stadthallen-Studie.

Die Stadtverwaltung Crailsheim nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich streng an alle geltenden Gesetze und Vorschriften zum Datenschutz, insbesondere an die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das Landesdatenschutzgesetz (LDSG) und das Telemediengesetz (TMG).

1. Wer ist die Verantwortliche Stelle?

Die verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verarbeitung der entstehenden personenbezogenen Daten ist die Stadtverwaltung Crailsheim, Marktplatz 1, 74564 Crailsheim, Tel-Nr. +49 7951 403-0, info(at)crailsheim.de, www.crailsheim.de.

2. Wie erreiche ich den Datenschutzbeauftragten?

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz(at)crailsheim.de.

3. Für welchen Zweck werden meine Daten erhoben und verarbeitet?

Die Daten werden zur Beantwortung der Fragen im Rahmen der Nutzungs- und Entwicklungsstudie zur Stadthalle erhoben und verarbeitet. Darüber hinaus werden die Daten zur Altersgruppe zu statistischen Zwecken erhoben.

4. Auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten erhoben und verarbeitet?

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der Einwilligung der betroffenen Personen gemäß Artikel 6, Absatz 1 a DSGVO.

5. Welche personenbezogenen Daten werden erfasst?

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können.

Im Fall der Stadthallen-Studie werden der Name, die Kontaktdaten, der Wohnort, die Altersgruppe und das Anliegen der betroffenen Person erfasst.

6. Wer hat Zugriff auf Ihre Daten?

Zugriff auf die Daten hat nur das Ressort Soziales & Kultur der Stadtverwaltung. Je nach Anliegen werden nur die notwendigen Daten an andere Ressorts weitergegeben, um das Anliegen zu bearbeiten. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (außerhalb der EU) findet nicht statt.

7. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Die Daten werden manuell gelöscht. Die Daten werden entweder auf Wunsch des Eintragenden oder 2 Jahre nach Bearbeitung des Anliegens zum Jahresende gelöscht.

8. Welche Rechte haben Sie?

Ihnen steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu. Ihnen steht ferner ein Beschwerderecht bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO), dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW), Königstrasse 10 a in 70173 Stuttgart zu.

Stand 6/2020