Veranstaltungen
Städtische Nachrichten
Webcam

Bußgeldstelle

Die Bußgeldstelle verfolgt Ordnungswidrigkeiten

  • des städtischen Gemeindevollzugsdienstes
  • des Polizeivollzugsdienstes und 
  • von anderen Fachbereichen der Stadtverwaltung. 

In Ausnahmefällen verfolgt sie auch Anzeigen von Privatpersonen bei unmittelbarer persönlicher Betroffenheit, z.B. wenn ein Fahrzeug einen privaten Stellplatz oder eine Grundstückszufahrt blockiert.


Die Bußgeldstelle nutzt ein automatisiertes landeseinheitliches Verfahren. Konkrete Rückfragen können daher erst dann beantwortet werden, wenn

  • ein Aktenzeichen vergeben,
  • eine schriftliche Mitteilung über ein Verwarnungsgeld ergangen,
  • ein Zeugenfragebogen oder
  • ein Anhörungsbogen versendet worden ist.


Was unterscheidet eine „Verwarnung“ von einem „Bußgeld“?

Bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten kann die Behörde den Betroffenen verwarnen und ein Verwarnungsgeld von 5,00 € bis 55,00 € erheben.
Die Verwarnung ist nur wirksam, wenn der Betroffene damit einverstanden ist und das Verwarnungs-geld innerhalb einer Frist, die in der schriftlichen Mitteilung genannt ist, bezahlt.

Ist der Betroffene mit der angebotenen Verwarnung nicht einverstanden oder lässt er die Zahlungsfrist verstreichen, erlässt die Bußgeldbehörde einen Bußgeldbescheid.
In diesem Fall kommen weitere Kosten auf den Betroffenen zu, die im Ordnungswidrigkeitengesetz festgelegt sind.
Bei Bußgeldern bis 500,00 € sind das mindestens 25,00 € zzgl. 3,50 € Auslagen im Fall einer förmlichen Zustellung. 

Bei allen anderen Ordnungswidrigkeiten erlässt die Bußgeldbehörde unmittelbar einen Bußgeldbescheid.


Wie kann ich Verwarnungs- oder Bußgelder bezahlen?

Hinweis: Bitte überweisen Sie den Betrag auf eines der angegebenen Opens internal link in current windowKonten. Geben Sie unbedingt das Aktenzeichen an. 

Sofern Sie Bußgelder aufgrund Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse nicht in einem Betrag bezahlen können, sprechen Sie die zuständigen Bearbeiter in der Bußgeldstelle an. In begründeten Fällen können Zahlungserleichterungen gewährt werden.


Ansprechpartner:

Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen
Herr Helmut Dollmeier  
Tel.: 07951 / 403-1209
Fax: 07951 / 403-2209
E-Mail: helmut.dollmeier(at)crailsheim.de

Im ruhenden Verkehr und allen sonstigen Ordnungswidrigkeiten

Frau Gudrun Kaufmann
Tel.: 07951 / 403-1205
Fax: 07951 / 403-2205
E-Mail: gudrun.kaufmann(at)crailsheim.de