Veranstaltungen
Städtische Nachrichten
Webcam

Fundsachen

Jeder, der einen Gegenstand findet, ist verpflichtet diesen Fund unverzüglich anzuzeigen.

Den Fundgegenstand können Sie beim Sachgebiet Polizei- und Gewerberecht (Fundbüro) sowie kleinere Fundgegenstände im Bürgerbüro abgeben.

Die Aufbewahrungsfrist für Fundsachen beträgt sechs Monate ab Abgabe des Fundgegenstandes. Wird die Fundsache vom Verlierer nicht abgeholt, so hat der Finder Anspruch auf Eigentumserwerb. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist wird der Finder benachrichtigt, dass die Fundsache gegen eine Verwaltungsgebühr abgeholt werden kann.


Finderlohn:

Der Finder kann vom Verlierer Finderlohn verlangen. Der Finderlohn beträgt bei einem Wert des Fundgegenstandes bis 500 Euro 5 % für den Mehrwert, also ab einem Wert von 500 Euro, 3 % des Wertes (bei Tieren 3 %).


Erforderliche Unterlagen:

Beim Abholen einer Fundsache bitte den Personalausweis mitbringen.


Fundsachenversteigerung:

Fundgegenstände, die nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist weder vom Verlierer noch vom Finder abgeholt wurden, werden je nach Bedarf 1-2 mal im Jahr im Baubetriebshof versteigert. Die nächsten Termine erfahren Sie über die Presse.


Gebühren:

Die Gebühr für die Aufbewahrung der Fundsachen beträgt bei Gegenständen mit einem Wert bis 500 Euro 5 % des Wertes, mindestens jedoch 13,00 Euro; bei Gegenständen mit einem Wert von mehr als 500 Euro 2 % (Verwaltungsgebühr Wert bis 50,00 Euro 1,50 Euro) von 500 Euro und 1 % des Mehrwertes, mindestens 13,00 Euro.


Kontakt
Sachgebiet Polizei- und Gewerberecht, Fundbüro
Frau Olbort
Tel.: 403-1208

Fundtiere / verletzte Tiere

Was sind Fundtiere?

Fundtiere sind überwiegend entlaufene Haustiere. Diese Tiere sind rein rechtlich gesehen „Fundsachen“. Damit sind die Gemeinden als Fundbehörde zuständig. Diese müssen Fundtiere entgegennehmen und artgerecht unterbringen. In Crailsheim übernimmt diese Aufgabe der Tierschutzverein Crailsheim Tierheim e.V. als gemeinnütziger Verein. 


Was ist zu tun?

Wenn freilaufende Tiere die öffentliche Sicherheit, insbesondere die Verkehrssicherheit, gefährden, sollten Sie umgehend die Polizei verständigen.

Sie können das Tier auch ohne Meldung bei der Gemeinde direkt im Tierheim Crailsheim abgeben. In diesem Fall übernimmt das Tierheim die Fundanzeige.

Die Tierschutzvereine und Tierheime übernehmen in diesem Bereich eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft. Diese sind jederzeit für Spenden dankbar, die den Tieren zugute kommen. Wenn Sie sich für ein Haustier interessieren, können Sie sich an das Tierheim Crailsheim wenden. Dort erhalten Sie auch sachkundige Beratung.

Wenn sich der Eigentümer nach 4 Wochen nicht gemeldet hat, gilt das Tier als herrenlos. Es kann dann an Interessenten weitervermittelt werden.


Hier können Sie Kontakt mit dem Tierheim aufnehmen:

Tierschutzverein Crailsheim Tierheim e.V.
Am Tierheim 4
74564 Crailsheim
Tel.: +49 (0) 7951 294 777
Fax: +49 (0) 7951 9 627 330

Öffnungszeiten: 17-18 Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen)

info(at)tierheim-crailsheim-ev.de


Was ist zu tun, wenn Sie ein verletztes Tier finden oder dieses Tier Hilfe benötigt?

Unter dem Link des Naturschutzbundes finden sind Sie die wichtigsten Ansprech-partner, wenn Tiere (Vögel, Greifvögel, Wildtiere, Fledermäuse, Amphibien, Reptilien, Hornissen, Wespen, Igel) Hilfe benötigen. Die Greifvogelpflege widmet sich speziell der Pflege und Aufzucht von Greifvögeln.