Mehrfachbeauftragung „Kalkwiesen“

Abgrenzungsgebiet

Fläche Kalkwiesen

Das Gebiet „Kalkwiesen“ umfasst 4,8 ha und liegt relativ zentral westlich des Bahnhofs. Als eine der wenigen größeren unbebauten Flächen im Innenstadtbereich besitzt das Plangebiet eine gewisse städtebauliche Bedeutung. In Randbereichen der Freifläche ist bereits Bebauung vorhanden, die von der Planung unberührt bleibt. So gibt es am nördlichen Rand mit der Engel-Brauerei, einer Tankstelle und einem Autohandel gewerbliche Flächen. Im Osten direkt angrenzend befindet sich Wohnbebauung.

Lageplan im Stadtgebiet (9,4 MB)
Abgrenzung mit umgebenden Nutzungen (13,2 MB)

Ausschreibung

Anfang 2022 wurden die Ausschreibungsunterlagen für eine Mehrfachbeauftragung im Gebiet „Kalkwiesen“ vorbereitet und dem Gemeinderat vorgelegt. Im Vorfeld ist es auch gelungen in das Förderprogramm „Flächengewinnung durch Innenentwicklung“ des Landes Baden-Württemberg aufgenommen zu werden und eine Finanzierung in Höhe von 50% der Planungskosten zu erhalten. Auf Grund der Förderung und der abzurufenden Fördersumme ist für die Mehrfachbeauftragung ein Zeitrahmen bis Ende des Jahres vorgesehen.

Nach der Ausarbeitung der Ausschreibungsunterlagen wurden deutschlandweit siebzehn Büros zur Angebotsabgabe aufgefordert. Mit insgesamt fünfzehn eingegangenen Angeboten gab es, trotz des engen zeitlichen Rahmen des Projekts, eine hohe Resonanz. Unter den Angeboten wurden insgesamt drei Büros ausgewählt, die alle mit der Bearbeitung eines städtebaulichen Entwurfes für die Fläche beauftragt wurden. 

Planungsprozess

Modell für sie Mehrfachbeauftragung Kalkwiesen
Massenmodell des Büros blocher partners

Für die Ausarbeitung der Aufgabenstellung hatten die Büros insgesamt 3 Monate Zeit. Für die Bearbeitung konnten die Büros aus verschiedenen sogenannten „Vertiefungsbausteinen“ wählen. Das ausgewählte Themengebiet, z.B. Sozialer Wohnungsbau, Mobilität oder Klimaanpassung des Quartiers, sollte dann im Rahmen der Ausarbeitung näher betrachtet werden, um eine möglichst große Bandbreite an Ideen und Planungsansätzen zu erhalten. Teil der Planungsaufgabe war dabei auch der Umgang mit den örtlichen Begebenheiten. So waren zu einem die Höhenlage des Gebietes als auch vorherrschende Geräusch- und Geruchsimmissionen zu beachten.

Beteiligung und Bewertung

Am 1. August 2022 endete die Abgabefrist für die Entwürfe. Für die Bewertung dieser werden nun nach und nach verschiedene Akteure beteiligt. Es findet eine interne Beurteilung durch diverse Ressorts der Stadtverwaltung sowie eine Bürgerbeteiligung statt. Interessierte Bürger können am 8., 14. und 15. September von jeweils 15 -18 Uhr in das Forum in den Arkaden kommen und die Entwürfe vor Ort betrachten. Für Fragen stehen an den Terminen Mitarbeiter der Stadtverwaltung zur Verfügung. Die Pläne hängen vorausichtlich bis zum 3. Oktober auch im Gang des Ressorts Stadtentwicklung (1. OG Neubau) aus und können mittels des ausliegenden Fragebogens bewertet werden.

Zeitgleich stehen die Pläne und der Fragebogen online zur Verfügung und können nachstehend abgerufen werden:

Pläne des Büros Holl Wieden (72,7 MB)
Pläne des Büros Schirmer (12,5 MB)
Erläuterungen des Büros Schirmer (22,8 MB)
Pläne des Büros blocher partners (34,8 MB)

Fragebogen zur Bewertung der Mehrfachbeauftragung

Nach der Auswertung der Bürgerbeteiligung und der internen Beteiligung werden die Ergebnisse für den Gemeinderat aufbereitet und im Rahmen einer Klausurtagung vorgestellt. Im Anschluss wird ein Entwurf ausgewählt, der Grundlage für ein Bauleitplanverfahren sein soll.